Medienmitteilung – SMP

Hanspeter Kern ist der neue Prä­si­dent der SMPDe­le­gier­ten­ver­samm­lung vom 30. Mai 2013

30.05.2013 – Die Delegiertenversammlung der Schweizer Milchproduzenten hat heute Hanspeter Kern im ersten Wahlgang und nach einer anregenden Debatte zum neuen Präsidenten gewählt. Er folgt auf Peter Gfeller, welcher dieses Amt in einer ausgesprochenen Umbruchphase während neun Jahren ausübte. Die weiteren statutarischen Geschäfte verabschiedeten die Delegierten gemäss den Anträgen des Vorstandes der SMP diskussionslos.

An der Delegiertenversammlung der Schweizer Milchproduzenten SMP vom 30. Mai 2013 stellen sich zwei ausgewiesene Persönlichkeiten zur Wahl für das Präsidentenamt. Hanspeter Kern erhielt im ersten Wahlgang 95 Stimmen, während Fritz Glauser 77 Stimmen auf sich vereinen konnte; dies bei einem absoluten Mehr von 87 Stimmen. Der neu gewählte SMP-Präsident hat sich anschliessend an die Wahl für das Vertrauen bedankt und versichert, dass er sich für alle Schweizer Milchproduzenten einsetzen werde. Im Anhang zu dieser Medienmitteilung finden sich weiter Informationen zur Person des neuen SMP-Präsidenten.

Peter Gfeller blickte auch als abtretender Präsident an seiner letzten Delegiertenversammlung der SMP in die Zukunft: „Wenn ich in die Zukunft blicke, dann vertraue ich auf die junge Generation gut ausgebildeter Milchbäuerinnen und Milchbauern, die bereit ist für sich und die Gemeinschaft der Milchproduzenten Verantwortung zu tragen. Die stolz sind auf ihr Metier. Die im Zehnkampf der Milchproduktion vorne an der Spitze dabei sein wollen.“ Er wünscht sich dabei vor allem verlässliche, politische Rahmenbedingungen und eine Produktion die besser an die Bedürfnisse der Märkte angepasst ist.

Albert Rösti äusserte sich in seiner ebenfalls letzten Berichterstattung als Direktor an die Delegierten zur Agrarpolitik 2014-17. Insbesondere konnten die Zulagen für verkäste Milch gesichert werden. Die SMP setzt bei anderen Punkten auf Korrekturen bei den Ausführungsbestimmungen im Rahmen der laufenden Vernehmlassung. Die Land- und Milchwirtschaft steht aber unverändert im Spannungsfeld zwischen stärkerer ökologischer Ausrichtung und weiterer Liberalisierung. Auch deshalb ist und bleibt ein starkes Basismarketing zur Absatzsicherung von Schweizer Milch und Milchprodukten eine zentrale Investition für die Zukunft. Die aktuelle Marktlage steht unter positiven Vorzeichen. Allerdings ist nüchtern festzustellen, dass die Milchproduzenten insbesondere im Molkereibereich sehr lange warten müssen, bis sie von dieser Markterholung markante Veränderungen auf den Milchgeldabrechnungen entnehmen können.

Die Delegierten verabschiedeten im Weiteren die statutarischen Geschäfte (Geschäftsbericht 2012, Jahresrechnung, Decharge) und genehmigten die ordentlichen Finanzierungsbeschlüsse (Interessenvertretung, Basismarketing Milch und Schweizer Käse) für das Geschäftsjahr 2013/14. Auch der Antrag der Thurgauer Milchproduzenten, welcher auf die nächste Delegiertenversammlung vom Herbst 2013 Antworten auf verschiede Fragen zur Rolle der SMP verlangte, wurde im Sinne einer Selbstverständlichkeit überwiesen. Die Antworten werden zuhanden des Strategieberichtes im Herbst 2013 vom SMP-Vorstand ausgearbeitet.

Peter Gfeller
Präsident SMP
Telefon: 079 335 09 73
E-Mail: peter.gfeller@swissmilk.ch

Albert Rösti
Direktor SMP
Telefon: 031 359 52 11 / Mobile 079 255 88 56
E-Mail: albert.roesti@swissmilk.ch

Stefan Hagenbuch
Vizedirektor
Telefon: 031 359 54 81 / Mobile 079 292 97 52
E-Mail: stefan.hagenbuch@swissmilk.ch

Weiterempfehlen
Drucken