Medienmitteilung – SMP

Wichtige Ent­schei­de zur Markt­sta­bi­li­sie­rungStel­lung­nah­me der SMP

21.03.2011 – Stellungnahme der SMP zu den Beschlüssen der Branchenorganisaion Milch vom 18. März 2011

Am Freitag, 18. März 2011, verabschiedete der Vorstand der Branchenorganisation Milch (BO Milch) ein Massnahmenpaket, das sowohl Stabilisierungsmassnahmen über die Marktentlastung als auch eine Erhöhung des Richtpreises von 3 Rappen pro Kilogramm Milch ab 1. April 2011 umfasst. Insbesondere die Milchpreiserhöhung ist für die wirtschaftlich gebeutelten Milchproduzenten ein positives Signal.

Dass diese Beschlüsse überhaupt zustande kamen, ist vor allem das Resultat des politischen Drucks auf die Marktakteure und die Branchenorganisation Milch, endlich wirksame Massnahmen zur Marktstabilisierung zu treffen. In diesem Sinn haben sich die Anstrengungen der Schweizer Milchproduzenten und weiteren Organisationen gelohnt, für die Unterstützung der Motion Aebi zu kämpfen und die Politik für einen minimalen Flankenschutz im Milchmarkt anzurufen.

Mit den beschlossenen Massnahmen sind zwar nicht alle Zielsetzungen der Schweizer Milchproduzenten erfüllt. Wichtig für die Milchproduzenten sind jedoch die Preiserhöhung sowie der Einzug der Mittel, der zu einem Teil verursachergerecht erfolgen wird. Damit ist auch die Voraussetzung geschaffen, dass die Milchfettproblematik als Hauptgrund des latenten Preisdrucks gelöst werden kann.

Die Milchproduzenten und die SMP werden die Branchenorganisation Milch für die Umsetzung der Beschlüsse in die Pflicht nehmen und diesen Prozess begleiten und unterstützen. Das Ziel für die Milchproduzenten ist dann erreicht, wenn die Produzentenmilchpreise ab 1. April 2011 um drei Rappen erhöht wurden, der Bundesrat sämtliche beschlossene Elemente der Marktstabilisierung für allgemeinverbindlich erklärte, die Massnahmen umgesetzt und die Mittel bezahlt wurden.

Aus­künf­te

Christoph Grosjean-Sommer
Kommunikation Wirtschaft und Politik
Telefon 031 359 53 18 / Mobile 079 645 81 36
E-Mail christoph.grosjean@swissmilk.ch

Weiterempfehlen
Drucken