Kurz und bündig

Die aktuellsten News aus der Welt der Schweizer Milch – kurz und bündig erzählt.

04.05.2021

Tierwohl legt weiter zu

Seit der Einführung des "grünen Teppichs" (Branchenstandard für nachhaltige Schweizer Milch) hat sich einiges bewegt. Die aktuellen Zahlen des Bundes und der Branche zeigen eine Zunahme bei der Teilnahme beim "grünen Teppich". Gerade bei den Tierwohl-Anforderungen (BTS und RAUS) konnten noch einige Prozentpunkte zugelegt werden. Das ist erfreulich für die Tiere und für uns Konsumenten und Konsumentinnen.

26.04.2021

Mit Milch zum Magierpreis

Die Meldung ist zwar schon etwas älter, aber vielleicht habt ihr ihn ja verpasst: den Milchtüten-Trick vom Schweizer Magier Lionel Dellberg. In der amerikanischen Fernsehschow "Fool Us" hat er damit einen Preis gewonnen. Und nicht einfach irgendeinen, sondern nach Angaben des Managements die höchste Auszeichnung für Magier. Nun kann Lionel sogar in Las Vegas auftreten. Okay, ihr habt recht: Genug geschrieben, schaut euch den faszinierenden Milchtüten-Trick am besten selber im Video an.

20.04.2021

Migros setzt Milch auf den Prüfstand

M-Check heisst die neue Nachhaltigkeitsskala der Migros und diese zeigt, wie gut ein Produkt in Sachen Klima und Tierwohl abschneidet. Auch den "Bio UHT Milch Drink" hat die Migros geprüft und das Resultat ist sehr erfreulich. Sowohl beim Tierwohl wie als auch beim Klima.

Milch auf dem Prüfstand

14.04.2021

Bio wuchs 2020 um knapp 20%

Der Schweizer Detailhandel vermeldet für 2020 Rekordzahlen. Profitieren davon konnte auch das Bio-Segment. Konsumentinnen und Konsumenten kauften Bio-Lebensmittel im Wert von 3,8 Milliarden Franken (2019: 3,2 Milliarden). Die begehrtesten Bioprodukte: Eier, Brot, und Gemüse.

08.04.2021

Schweizer Milch hat Zukunft!

Das SMP-Milchforum hat sich dieses Jahr wieder mit aktuellen Fragen rund um die Milchwirtschaft in der Schweiz beschäftigt: Wie viel Politik braucht der Milchmarkt? Wie gross ist der Druck der Gesellschaft? Antworten auf diese Fragen fanden die hochkarätigen Referentinnen und Referenten und beleuchteten die Themen aus den verschiedenen Blickwinkeln.

01.04.2021

Das Ostergebäck und der Röstigraben

Eine süsse Tradition – nebst dem Schoggi-Osterhasen – ist das Ostergebäck. Die Deutschschweizer*innen schwören auf den Osterfladen, der traditionell mit Reis oder Griess zubereitet wird. Die romanische Schweiz hingegen schwärmt für die Colombe de Pâques resp. Colombo pasquale. Vereint sind wir Schweizer*innen jedoch beim Schnouse: Schön süss muss es sein. Frohe Ostern, Joyeuses Pâques, Buona Pasqua, Buna Pasca!

23.03.21

Willkommen im Hof-Office

Am Freitag, 16. April 2021 organisiert Bio Suisse den ersten Hof-Office-Tag der Welt. An diesem Tag werden auf dem Bio-Hof am Murtensee im Kanton Fribourg fünf wunderschöne Arbeitsplätze eingerichtet, die viele Vorzüge in Bio-Qualität mit sich bringen: frische Luft, schöne Aussicht, gesunde Snacks und vieles mehr. Jetzt bis am 4.April 2021 anmelden und mit etwas Glück gehts raus aus dem Homeoffice ins Hof-Office. Mitzubringen ist nur, was man für den eigenen Job benötigt - Laptop, Lieblingsstift, Block etc. Viel Glück.

19.03.2021

Käsekonsum in der Schweiz steigt.

Das freut uns sehr! Der Pro-Kopf-Konsum von Käse in der Schweiz ist im letzten Jahr auf 23.1 kg gestiegen. Vor allem der Frischkäse mit Quark, der Weich- und Hartkäse konnten zulegen. Auch wurde vermehrt Schweizer Käse konsumiert, was auch auf die Corona-Pandemie mit teilweise geschlossenen Grenzen zurückzuführen ist.

04.03.2021

Rüedu Hofläden in der Stadt

Immer wieder berichten wir gerne über neue Projekte, die lokale und saisonale Produkte vom Land direkt in die Stadt bringen. Rüedu – wie das Konzept passend und liebevoll heisst – macht genau das. Mit Mini-Läden an verschiedenen Standorten in der Stadt Bern und Umgebung beginnt die Geschichte des Start-ups. So kann der urbane Mensch nun zu jeder Tages- und Nachtzeit lokale Milchprodukte, saisonales Gemüse und feine Produkte von lokalen Anbietern shoppen. Bezahlt wird bequem mit Twint. Wer also keine Zeit hat, aufs Land zu gehen, kauft einfach bei der Bäuerin/dem Bauer in der Stadt: genial und sinnvoll!

09.03.2021

Milch ist nicht gleich Milch.

Der Ratgeber des St. Galler Tagblatts beantwortete dieser Tage die Frage, was es eigentlich mit den unterschiedlichen Milcharten auf sich hat. Also z. B. mit ultrahocherhitzter, hocherhitzter und pasteurisierter Milch. Der Artikel ist nur mit Abo zu lesen, zum Glück haben auch wir von Swissmilk eine Seite zu genau diesem Thema – wie praktisch.

 

25.02.2021

Emmi wird noch nachhaltiger

Bereits jetzt verarbeitet Emmi über 93 % der Schweizer Milch nach dem Produktionsstandard "swissmilk green". Damit aber noch nicht genug. Der grösste Schweizer Milchproduzent will mehr und setzt sich klare Ziele in den Bereichen Emissionsreduktion, Abfallreduktion oder der Reduktion des Wasserverbrauchs. Ebenfalls will Emmi bis 2027 100 % "swissmilk green"-Milch verwenden. Ein grosses Bekenntnis für die Nachhaltigkeit und ein starkes Zeichen für "swissmilk green", dem Produktionsstandard für nachhaltige Schweizer Milch.