Kurz und bündig

Die aktuellsten News aus der Welt der Schweizer Milch – kurz und bündig erzählt.

09.12.19

Traumpaar 2019? Lovely und Charles!

Hier eine verstecktes-Eigenlob-Meldung, getarnt als Werberückblick 2019: Auch 2019 war Swissmilk-Werbekuh Lovely wieder im Einsatz, ein Werbespot sticht dabei besonders heraus: der „Kühlschrank-Spot“, im dem sich Comedian Charles Nguela und Lovely eines Morgens im Kühlschrank begegnen.

Eine repräsentative Befragung hat jetzt ergeben: Dieser Spot wurde nicht nur von überdurchschnittlich vielen Befragten gesehen (44%), er kam auch – in der Deutschschweiz und in der Romandie - überdurchschnittlich gut an: 82 % aller Befragten fanden den Spot ansprechend oder sehr ansprechend, besonders gefielen dabei Humor und Originalität des Spots. Das setzt die Messlatte hoch für 2020. Die gute Nachricht vorweg: Lovely und Charles werden auch im nächsten Jahr gemeinsam über die Schweizer Bildschirme flimmern.

05.12.19

Daher kommt die Milch also!

Kuh frisst Futter, Kuh wird gemolken, Milch wird in Flaschen abgefüllt und kommt in unsere Läden. So weit, so richtig. Allen, die es etwas genauer wissen wollen, sei die Wechselausstellung "Vom Gras zur Milch" des Schweizerischen Bauernverbandes empfohlen. Sie ist noch bis zum 29. März 2020 in der Umwelt Arena Schweiz in Spreitenbach zu Gast. Dort kannst du z. B. den Unterschied zwischen einer Heuwiese, einer Fromentalwiese und einer Goldhaferwiese ertasten. Und erfahren, zu wie vielen Dezilitern Milch eine Kuh einen Quadratmeter Goldhaferwiese verwandelt. Ein besonderer Tipp für Familien: Die Family Days vom 18.12.19 bis 05.01.20.

03.12.2019

VR-Brillen für Kühe?

Eine Meldung aus der Rubrik: Es gibt nichts, was es nicht gibt - vor allem in Russland.

Auf russischen Bauernhöfen werden zurzeit VR-Brillen für Kühe getestet. Der Prototyp der Virtual-Reality-Brillen (VR) wurde extra auf die Kopfform der Kühe angepasst. Während den Wintermonaten werden den Kühen in digitalen Bildern simulierte Weideflächen gezeigt. Erste Erfolge der Studie können schon verbucht werden: Die Kühe seien friedlicher und ausgeglichener.

Stehen unsere Schweizer Kühe auch schon bald mit einer VR-Brille im Stall? Eher nicht. Schliesslich sehen Schweizer Kühe dank unseren strengen Tierschutzgesetzen Weide und Umgebung regelmässig live - auch im Winter. Und die sind ja zum Glück auch nicht so ungemütlich wie die russischen.