ch sign

Milch & starke KnochenMilch, die gute Kal­zi­um­quel­le

Starke Knochen brauchen Kalzium. Dazu eine gesunde Ernährung und viel Bewegung. In der Milch steckt wertvolles Kalzium. Erfahren Sie hier, was Sie für Ihre Knochen tun können.

Kalzium und Vitamin D voll in der Milch

Starke Knochen und gesunde Zähne brauchen Kalzium. Drei Portionen Milch oder Milchprodukte sind die heute empfohlene Menge. Mit einem Glas Milch, einem Jogurt und einem Stück Käse versorgen Sie Ihren Körper jeden Tag mit genügend Kalzium und etwas Vitamin D. Vitamin D ist ebenfalls wichtig, denn es hilft, dass Kalzium im Knochen eingebaut werden kann. Als fettlösliches Vitamin ist es im fetthaltigen Teil der Milch enthalten. Deshalb empfehlen wir Vollmilch und Vollmilchprodukte. 

Os­teo­po­ro­se und Kno­chen­brü­chen vorbeugen

Das Kalzium in Milch und Milchprodukten hilft beim Aufbau der Knochen im Wachstum und reduziert das Risiko von Brüchen und Osteoporose im Alter. Das Kalzium aus der Milch ist für den Körper besser verfügbar. Es kann besonders gut aufgenommen und in den Knochen eingelagert werden.  Für gesunde Knochen ist nicht nur das Kalzium wichtig. Eine Vielzahl anderer Nährstoffe trägt dazu bei: zum Beispiel die Vitamine D und K, ausreichend Eiweiss, weitere Mineralstoffe wie Phosphor und Magnesium. Es ist also nicht damit getan, nur auf die Kalziumversorgung zu achten. Eine insgesamt ausgewogene Ernährung ist ebenso wichtig.

Knochen brauchen Eiweiss

Eiweiss hält die Knochen elastisch.

Ein Drittel unseres Knochenmaterials besteht aus Eiweiss. Ausreichende Eiweissversorgung ist für unsere Knochen deshalb sehr wichtig. Besonders wertvoll sind Nahrungsmittel, die Eiweiss und auch Kalzium enthalten. Deshalb sind auch Milch und Milchprodukte ideale Eiweisslieferanten für gesunde Knochen.

Wofür braucht der Körper Vitamin D?

Vollmilch und Butter enthalten auch Vitamin D.

Vitamin D hat verschiedene Funktionen. Es erhöht im Darm die Aufnahme von Kalzium, fördert die Entwicklung der Knochenzellen und ist unverzichtbar für die Mineralisierung der Knochen. Unter den einheimischen Grundnahrungsmitteln sind Vollmilch und Vollmilchprodukte, Butter, Rahm und Eigelb die wichtigsten Quellen für Vitamin D. Vitamin D ist ein fettlösliches Vitamin und kommt deshalb nur in vollfetten und nicht in entrahmten Milchprodukten vor. Vitamin D wird hauptsächlich mit Hilfe von ultravioletter Sonnenstrahlung in der Haut gebildet. Es wird daher empfohlen, sich täglich mindestens eine halbe Stunde an der frischen Luft zu bewegen.

Weiterempfehlen
Drucken