ch sign

Früh­stückGu­ten-Mor­gen-En­er­gie

Ein gesundes Frühstück besteht aus Milch und Milchprodukten, Getreideprodukten, frischen Früchten, Brot und Butter. Das füllt die Energiespeicher und fördert die Leistungsfähigkeit.

Mit Früh­stück auf Touren

Ein vollwertiges Frühstück füllt die leeren Energiedepots.

Während wir schlafen, regeneriert sich der Körper und leert dabei seine Energiereserven. Diese müssen am Morgen wieder neu angelegt werden. Ein gesundes Frühstück bringt die Verdauung und die Gehirnzellen in Schwung.

Achtung Früh­stücks­fal­le!

Möchten Sie erfahren, warum Cornflakes aus Vollkorn nicht wirklich gesünder sind als andere?

Tipps für das gesunde Früh­stück

Zum vollwertigen und ausgewogenen Frühstück gehören Milch und Milchprodukte, Getreideprodukte, frische Saisonfrüchte und Butter.

  • Milch und Milchprodukte: Ein Glas Milch, ein Becher Jogurt oder ein Stück Käse enthalten Eiweiss und Kalzium sowie die Vitamine B2, B12 und D. Vom vollen Nährstoffangebot profitiert, wer Vollmilch und Vollmilchprodukte wählt.
  • Getreideprodukte: Vollkornbrot oder Vollkornflocken liefern vollwertige Kohlenhydrate für Gehirn und Muskeln, Nahrungsfasern für die Verdauung sowie verschiedene Vitamine und Mineralstoffe.
  • Frische Saisonfrüchte: Sie enthalten Vitamin C und verschiedene Mineralstoffe.
  • Butter: Sie liefert wertvolle Fettsäuren und die fettlöslichen Vitamine A, D und E.
  • Dazu - ganz nach Lust und Laune - Konfitüre, Honig, Kaffee oder Tee.

Jogurt, Quark, Käse & Co. zum Zmorge?

Ein gesundes Frühstück mit Milch und Milchprodukten füllt die Energiespeicher.

Milch und Milchprodukte liefern hochwertige Proteine, Milchzucker, Fettsäuren, Vitamine und Kalzium. Die Proteine sättigen, Milchzucker bringt die Verdauung in Schwung, gewisse Fettsäuren des Milchfettes helfen bei der "Datenübertragung" im Hirn, die Vitamine des B-Komplexes unterstützen die Denk- und Merkfähigkeit und Kalzium erhält die Knochengesundheit. Das Frühstück ist also auch eine gute Gelegenheit, eine der drei empfohlenen Kalziumportionen einzubauen. Und Quark mit Nüssen und wenig Honig, Jogurt mit Haferflocken und einem Apfel oder ein Vollkornbrot mit Butter und Käse sind schnell zubereitet.

Lösung für Mor­gen­muf­fel

Den Tag mit leerem Magen zu beginnen, ist nicht empfehlenswert. Bereits ein Glas Milch, ein Latte macchiato oder ein Jogurtdrink kurbelt die Leistungsfähigkeit fürs Erste an. Bis zum Mittagessen dauert es aber noch eine Weile. Um Heisshungerattacken, und damit auch Naschtendenzen, zu vermeiden, wird Morgenmuffeln ein gesundes Znüni empfohlen: Ein Butterbrot mit frischem Obst, ein paar Nüsse oder Rüebli-Sticks sorgen dafür, dass Sie gut über die Runden kommen.

Haben Sie Fragen?

Regula Thut Borner

dipl. Ernährungsberaterin HF
Telefon 031 359 57 58
ernaehrungsberatung@swissmilk.ch

Susann Wit­ten­berg

Ernährungswissenschaftlerin BSc
Telefon 031 359 57 57
ernaehrungsberatung@swissmilk.ch

Weiterempfehlen
Drucken