Rezepte

Gemüse-Pfanne mit Geschnetzeltem

Einfach & schnell
Zurück
 
Rezept bewerten  (Ø 3.7 / 7 Stimmen)
Gemüse-Pfanne mit Geschnetzeltem

Zutaten

Zubereiten: ca. 30 Minuten

Für 4 Personen

500 g Schweinsgeschnetzeltes
Bratbutter oder Bratcrème
Salz, Pfeffer, Paprika
500 g Fertig-Knöpfli
1 Zwiebel, fein gehackt
1 Knoblauchzehe, gepresst
1 EL Rosmarin, gehackt
200 g Kefen, gerüstet, schräg in Stücke geschnitten
300 g gelbe Zucchini, halbiert, in Scheiben geschnitten
1 dl Gemüsebouillon
1,8 dl Saucenhalbrahm

Rosmarin zum Garnieren


Zubereitung

  1. Fleisch portionenweise in der heissen Bratbutter anbraten, herausnehmen, würzen und warm stellen. Knöpfli in Bratbutter anbraten, ebenfalls warm stellen.
  2. Zwiebel, Knoblauch und Rosmarin im restlichen Bratfett andämpfen. Kefen und Zucchini mitdämpfen, mit der Bouillon ablöschen, knapp weich garen. Rahm dazugiessen, etwas einkochen, würzen.
  3. Kurz vor dem Servieren Geschnetzeltes und Knöpfli zum Gemüse geben, nur heiss werden lassen und sofort servieren.

Nach Bedarf das Gericht mit etwas Bouillon verdünnen.
Statt Kefen Erbsen verwenden.

3 x täglich


Geniessen Sie täglich drei Portionen Milch und Milchprodukte für Ihr Wohlbefinden.
 

Das Rezept saisonal kochen

Bereiten Sie dieses Rezept mit saisonalen Schweizer Produkten zu.

JanFebMarAprMaiJun
JulAugSepOktNovDez

Nährwerte

Eine Portion enthält:

kcal568
Eiweiss31 g
Fett37 g
Kohlenhydrate28 g
 

Nährwerte

Eine Portion enthält: 568 kcal, 31g Eiweiss, 28g Kohlenhydrate, 37g Fett.

Saison-Hits

Suchen

nach Stichwort in über 5'000 Rezepten

nach Menügang / Menüart

nach Milchprodukten

Rezept-Videos

Leichte Rezepte

Familienrezepte

Klassiker

Hauptgänge ideal zum Vorbereiten

Vegetarisch

Erdbeeren & Rhabarber
Rezepte mit Tipps

Versuchen Sie unsere neusten Erdbeer- und Rhabarber-Rezepte. Sie sind der Hit!

Schweizer Klassiker: Rezept-Tipp der Woche

Erdbeeristurm von Sulgen

Swissmilk-Newsletter

Jetzt abonnieren: Swissmilk-Newsletter mit Rezepten, Wettbewerben & Tipps.

Darum. Schweizer Milch.

Die Schweiz ist prädestiniert für die Milchwirtschaft. Möchten Sie wissen weshalb?