Rezepte

Milch-Buttermilch-Braten an Ingwersauce

Zurück
 
Rezept bewerten  (Ø 5 / 1 Stimme)
Milch-Buttermilch-Braten an Ingwersauce

Zutaten

Für 4 Personen

1,2 kg Kalbsnuss
Salz, Pfeffer
Bratbutter oder Bratcrème

5 dl Milch
5 dl Buttermilch
2 Schalotten, in Stücke geschnitten
je 100 g Rüebli und Sellerie, in Stücke geschnitten
1 Zitronenzeste
1 Stück frischer Ingwer, 1-2 cm, geschält, in feine Streifen geschnitten


Zubereitung

  1. Kalbsnuss würzen. In aufschäumender Bratbutter rundum gut anbraten.
  2. Milch und Buttermilch in einer Pfanne erwärmen. Zur Kalbsnuss giessen, Schalotten, Gemüse und Zitronenzeste beifügen. Kalbsnuss bei kleiner Hitze 1 1/2 - 2 Stunden weich schmoren, ab und zu mit Flüssigkeit übergiessen und wenden.
  3. Schalotten, Gemüse und Zitronenzeste herausnehmen und mit 2 - 2,5 dl abpassierter Schmorflüssigkeit pürieren. In ein Pfännchen giessen, Ingwer beifügen und 10 Minuten köcheln.
  4. Den Milch-Buttermilch-Braten in dünne Tranchen schneiden un in der Schmorflüssigkeit 5 Minuten ziehen lassen. Auf vorgewärmten Tellern anrichten. Die Ingwersauce dazu servieren.

3 x täglich

38%

1 Portion dieses Gerichts deckt 38% Ihres Tagesbedarfs an Milchkalzium.
 

Das Rezept saisonal kochen

Die Zutaten für dieses Rezept haben das ganze Jahr Saison.

JanFebMarAprMaiJun
JulAugSepOktNovDez

Nährwerte

Eine Portion enthält:

kcal475
Eiweiss73 g
Fett14 g
Kohlenhydrate14 g
 

Nährwerte

Eine Portion enthält: 475 kcal, 73g Eiweiss, 14g Kohlenhydrate, 14g Fett.

Saison-Hits

Suchen

nach Stichwort in über 5'000 Rezepten

nach Menügang / Menüart

nach Milchprodukten

Rezept-Videos

Leichte Rezepte

Familienrezepte

Klassiker

Hauptgänge ideal zum Vorbereiten

Vegetarisch

Erdbeeren & Rhabarber
Rezepte mit Tipps

Versuchen Sie unsere neusten Erdbeer- und Rhabarber-Rezepte. Sie sind der Hit!

Schweizer Klassiker: Rezept-Tipp der Woche

Erdbeeristurm von Sulgen

Swissmilk-Newsletter

Jetzt abonnieren: Swissmilk-Newsletter mit Rezepten, Wettbewerben & Tipps.

Darum. Schweizer Milch.

Die Schweiz ist prädestiniert für die Milchwirtschaft. Möchten Sie wissen weshalb?