Rezepte

Butterzopf

Vegetarisch
Zurück
 
Rezept bewerten  (Ø 3.6 / 23 Stimmen)
Butterzopf

Zutaten

Zubereitung: ca. 25 Minuten
Aufgehen lassen: ca. 2 Stunden
Backen: ca. 1 Stunde

für 1 Zopf

Backpapier für das Blech

1 kg Mehl, z.B. Zopfmehl
1 EL Salz (20 g)
150 g Butter, weich
42 g Hefe, zerbröckelt
5 dl Milch, lauwarm
1 Ei, verquirlt, zum Bestreichen


Zubereitung

  1. Alle Zutaten für den Teig vorbereiten.
  2. Mehl und Salz mischen, eine Mulde formen. Butter in kleinen Stücken zum Mehl geben.
  3. Hefe mit Milch auflösen und in die Mulde giessen. Alles mischen und zu einem Teig zusammenfügen.
  4. Teig kneten und schlagen, bis er weich und elastisch ist, aber mindestens 10 Minuten (beim Aufschneiden mit einem Messer sollen kleine Luftblasen sichtbar sein).
  5. Teig in eine Schüssel legen und mit einem feuchten Tuch zugedeckt bei Raumtemperatur aufs Doppelte aufgehen lassen.
  6. Teig halbieren und zu zwei gleich langen Strängen formen, die in der Mitte etwas dicker sind.
  7. Die Stränge zu einem Kreuz legen.
  8. Einen Zopf flechten.
  9. Auf das mit Backpapier belegte Blech legen und nochmals 10 Minuten aufgehen lassen. Dann 15 Minuten kühl stellen. Den Zopf mit Ei bestreichen. Im vorgeheizten Ofen bei 200 °C in der unteren Hälfte 50–60 Minuten backen.

Ein Würfel Frischhefe (42 g) reicht für bis zu 2 kg Mehl.
Je weniger Hefe für einen Teig verwendet wird, desto weniger trocknet das Gebäck aus.
Hefe lässt sich gut tiefkühlen. Vor dem Gebrauch nicht auftauen, sondern gefroren mit Milch und Zucker weiterverarbeiten. Durch das Auftauen verliert die Hefe einen Teil ihrer Kraft.
Den Teig nicht um zu viel aufgehen lassen (übergären), sonst fällt er beim Backen leicht zusammen. Die Kraft der Hefe ist somit verpufft.
Hefeteig kann am Vorabend zubereitet werden, zugedeckt im Kühlschrank aufbewahren. Den Zopf erst am Morgen formen, damit er beim Backen schön aufgeht.
Butterzopf lässt sich sehr gut tiefkühlen. Kälte hemmt die Hefe, zerstört sie aber nicht.

3 x täglich


Geniessen Sie täglich drei Portionen Milch und Milchprodukte für Ihr Wohlbefinden.
 

Das Rezept saisonal kochen

Die Zutaten für dieses Rezept haben das ganze Jahr Saison.

JanFebMarAprMaiJun
JulAugSepOktNovDez

Nährwerte

100 Gramm enthalten:

kcal362
Eiweiss10 g
Fett11 g
Kohlenhydrate54 g
 

Nährwerte

100 Gramm enthalten: 362 kcal, 10g Eiweiss, 54g Kohlenhydrate, 11g Fett.

Saison-Hits

Suchen

nach Stichwort in über 5'000 Rezepten

nach Menügang / Menüart

nach Milchprodukten

Rezept-Videos

Leichte Rezepte

Familienrezepte

Schweizer Klassiker

Hauptgänge ideal zum Vorbereiten

Vegetarisch

Artikel aus dem Shop

Tipps & Tricks für die Küche

Praktische Tipps, tolle Tricks und viel Wissenswertes von Profiköchen für Sie.

Swissmilk-Newsletter