Tipps & Tricks

Verschieden grosse Eier?

Ein Ei (inklusive Schale) mit durchschnittlicher Grösse wiegt ungefähr 55 g, ein kleines 45 g und grosse können bis zu 70 g wiegen. Zur Vereinfachung und Vereinheitlichung werden alle Rezepte mit der Anzahl Eier angegeben, die sich an den Durchschnittswert (55-65 g) halten. Es empfiehlt sich jedoch, die Menge der in einem Rezept benötigten Eier ihrer Grösse anzupassen, das heisst, bei kleinen Eiern eines mehr zu verwenden, bei sehr grossen Eiern eines einzusparen. Zusätzlich kann die Konsistenz, zum Beispiel eines gerührten Teigs, mit Zugabe von weniger oder mehr Flüssigkeit optimiert werden. Da früher Eier kleiner waren, kann bei grossen Eiern eines oder etwas weniger verwendet werden. Steht in den Angaben z. B. 3-4 Eier ist es besser, zuerst einmal mit die tiefere Menge zu verwenden. Bei Bedarf kann ein weiteres Ei hinzugefügt werden.

Passende Rezepte zu diesem Tipp

Broccoli-Pastete
Getrüffelter Kürbiscake
Schoggi-Cupcakes
Saint-Honoré-Torte
Cupcake Baby
Südtiroler Apfel- oder Aprikosenstrudel
Guinness-Cake
Striflates mit Vanillesauce
Quarktorte
Radieschen-Fladen
Früchtebrot
Randen-Käse-Wähe
Zitronen-Gleichschwer-Cake
Tomaten-Fenchel-Torte
Choux mit Ziger-Rahm
Gugelhopf
Mandel-Crème
Kirschtorte
Kartoffel-Kürbis-Wähe
Mandel-Perlen-Törtchen
Tatsch mit Birnen
Knusper-Schnitten
Hüttenkäse-Pancakes mit Honig-Blanc-battu
Birnen-Schokolade-Muffins
Haselnuss-Klösse mit Kompott
Macchiato-Cake
Herzbrötchen
Käseplättchen mit Apfel-Schalotten
Anisbrötli
Pralinwelle

Weitere Tipps & Tricks «Alle»

Perfekte Gratin-Kruste?
Käse tiefkühlen?
Champignons richtig lagern?
Knoblauch schälen?
Was ist eine Beize?
Was ist "Graham"?
Fruchtwähe mit Früchten, die saften?
Schmelzkäse, damit Fondue nicht scheidet?
Suppe ist fade?
Kuchenrezepte umrechnen?
Zwiebeln "richtig" schneiden?
Quitten einfach entkernen?
Weiches Sorbet dank Zucker?
Bärlauch tiefkühlen?
Randen roh oder gekocht geniessen?
Steinobst nachreifen lassen?
Zäher Braten?
Angebrannter Reis?
Wieso Rapsöl?
Was ist Topinambur?